Presse / 2002

Freitag, 05. April 2002

Stefan Raab gewinnt Eisschnelllauf-Duell gegen Claudia Pechstein

Berlin
Mit einem sensationellen Hechtsprung über die Ziellinie konnte Stefan Raab am 04. April in Berlin das Eisschnelllauf-Duell des Jahres für sich entscheiden. Über 5000 Zuschauer erlebten im ausverkauften Berliner „Wellblechpalast“ ein erstklassiges Sport-Event mit dem finalen Wettkampf zwischen dem „TV total“-Moderator und der Olympiasiegerin im Eisschnelllauf Claudia Pechstein. Auf dem Bildschirm verfolgten an die vier Millionen Zuschauer das packende Shorttrack-Rennen.

Stefan Raab gelang es, mit dem zuvor festgelegten Vorsprung von 900 m die Profi-Sportlerin über die insgesamt 3000-Meter-Strecke auf Distanz zu halten. Trotz seines Sturzes in der letzten Runde schaffte Claudia Pechstein es nicht, den Kontrahenten zu überholen.

Eingerahmt wurde das sportliche Highlight von einem großartigen Show-Act:
Die ProSieben-All-Stars u.a. mit Erkan & Stefan, Hendrik Hey und Tobi Schlegel spielten Eishockey gegen den Nachwuchs der "Berliner Eisbären" und der "Young Capitals Berlin". Obwohl überraschend Stefan Raab zum ProSieben-Team dazustieß, lagen die Youngsters am Schluss vorn.
Musikalisch unterstützten die "Toten Hosen" die beiden Kontrahenten mit "Steh auf, wenn du am Boden bist" aus ihrem neuen Album "Auswärtsspiel".
Das "Team Berlin 1" zeigte mit einer Synchroneislauf-Nummer, wie ästhetisch und harmonisch es auf dem Eis zugehen kann.
„TV total“-Showpraktikant Elton versuchte sich im Curling (Eisstockschießen).

Die insgesamt eineinhalbstündige Sendung „TV total on Ice“ wurde live von ProSieben aus der Eissporthalle übertragen und von Oliver Welke und Franziska Schenk moderiert. Das Rennen selbst kommentierte René Hiepen.

Zurück zur Übersicht