Presse / 2019

P7_DasDingdesJahres_1575912
Mittwoch, 06. März 2019

Marktführer! „Das Ding des Jahres“ dominiert die Prime Time

Für den Hund, für den Einkauf oder für das Fahrrad: Die Erfinder der ProSieben-Show "Das Ding des Jahres" begeistern TV-Deutschland. Die dritte Ausgabe der Erfindershow dominiert mit sehr guten 12,9 Prozent Marktanteil (Zuschauer 14-49 Jahre) erneut die Prime Time. Starke 11,8 Prozent Tagesmarktanteil bedeuten für ProSieben die Marktführung am Dienstag. Bei "Das Ding des Jahres" dürfen sich am Ende die Erfinder des "TReGo" Zak Friedrich Wesche (45) und Ofir Yadan (36) aus Frankfurt über das Finalticket durch das Publikum freuen. Mit ihrer Vorbau-Konstruktion lässt sich aus jedem Fahrrad im Handumdrehen ein Lastenfahrrad machen.

Und diese zehn Erfinder treten in der vierten Folge von „Das Ding des Jahres“ an:

Armin Harecker (73, Isen in Bayern), Karin und Annika Sannemüller (48, 22, aus Hamburg), Ralf Reitmeier (56, Delmenhorst), Marc Wenzinger und Niklas Roth (25, 20, Unandingen in Baden-Württemberg), Markus Bauer (52, München), Peter Hamm und Barbara Hark (55, 66, Gütersloh), Dietmar Michael Krone (52, Düsseldorf), Bernd Alex (56, Chiemgau in Bayern), Hannes Grebin (38, Berlin), Timo und Otmar Horl (31, 62, Freiburg).

Tickets für das Live-Finale am 26. März in Köln gibt es unter https://brainpool-tickets.de/.

Weitere Infos zur Show und Fotos gibt es auf der „Das Ding des Jahres“-Presseseite

„Das Ding des Jahres“ – immer dienstags um 20:15 Uhr auf ProSieben

Zurück zur Übersicht