Presse / 2005

Mittwoch, 23. Februar 2005

Christian Ulmen ist wieder "Mein neuer Freund"!

"Mein neuer Freund" mit Christian Ulmen wird fortgesetzt: Ab dem 24. Februar 2005 strahlt ProSieben die acht Folgen der Comedy-Realityshow jeweils donnerstags um 23.15 Uhr aus. In der zweiten Folge wird aus Christian Ulmen "Uwe". Uwe wohnt noch bei seinen Eltern und wählt mit seiner infantilen Art immer den direkten Weg zwischen zwei Fettnäpfchen. Wahrscheinlich rühren daher auch seine massiven Stimmungsschwankungen. Als Allergiker und Hypochonder erwartet er totale Rücksichtnahme von seiner Umwelt und vor allem von seiner neuen Freundin Annika. Uwes Styling steht im harten Kontrast zu der attraktiven Annika, was Uwe aber überhaupt nicht stört. Ob Annika das Wochenende mit ihm durchhält?

Christian Ulmen ist "Mein neuer Freund". Doch ihn will niemand zum Freund haben, außer für Geld! Denn ein ganzes Wochenende mit ihm durchzustehen, lohnt sich: Es winken 10.000 Euro! 10.000 Euro für ein Wochenende mit einem völlig Fremden, ist kein unmoralisches Angebot. Wer sich darauf einlässt und dabei vor Familie und Freunden so tut, als ob das der neue beste Freund sei, der hat sich das Preisgeld hart verdient! Was keiner der Kandidaten weiß und wissen darf: Der neue beste Freund ist ein genial verkleideter Christian Ulmen! Der setzt alles daran, seinem "Opfer" das Wochenende zur Hölle zu machen und deckt erst am dritten Tag seine wahre Identität auf.

Ob als Therapeut und Motivationstrainer Veith, als verpeilter Nichtsnutz Ecke, als erfolgloser Alleinunterhalter Knut Hansen oder als der Alien-fanatische Amerikaner Collin Brown, ob als Informatiker Marcel, als Großmaul Jürgen Wegmann, als reicher Erbe Alexander von Eich oder als sympathische, höchst attraktive Martina Kandel: Christian Ulmen überzeugt Wochenende für Wochenende in der Rolle eines neuen, besten Freundes. Dabei hat er nur ein Ziel: sich unmöglich aufführen. Doch die Kandidaten tolerieren jede Laune und beißen die Zähne zusammen. Ob zu Hause, auf der Party oder beim Sonntagsessen mit Mama und Papa – es gilt, Freunden und Verwandten ein Wochenende lang vorzugaukeln, dass alles seine Richtigkeit hat. Die Tapferkeit der Kandidaten ist nicht ganz selbstlos: 10.000 Euro gibt es für den, der alle Eskapaden des vermeintlichen neuen Freundes mitmacht und die drei Tage mit ihm durchhält. Wem das Nerven aufreibende Spiel zuviel wird, kann jederzeit abbrechen. So oder so. Versteckte Kameras halten die Ereignisse und Reaktionen fest. Das englische Original wurde 2004 in Luzern mit der Rose d’Or ausgezeichnet.

Die erste Folge von "Mein neuer Freund" lief am 10. Januar 2004.

"Mein neuer Freund" wird produziert von BRAINPOOL im Auftrag von ProSieben.

Zurück zur Übersicht