Presse / 2005

Montag, 14. Februar 2005

"Geile Zeit" – Juli gewinnnen Stefan Raabs "Bundesvision Song Contest"

Begeisterung pur beim "Bundesvision Song Contest": 10 000 Zuschauer feierten in der Arena Oberhausen den Sieg der hessischen Vertreter Juli. Für ihren Hit "Geile Zeit" bekamen sie 159 Punkte aus den 16 Bundesländern, damit lagen sie vor Fettes Brot (Schleswig-Holstein, 130 Punkte) und Sido (Berlin, 113 Punkte). In der werberelevanten Zielgruppe erzielte der "Bundesvision Song Contest" einen Marktanteil von 21,2 Prozent, bei den 14- bis 29-Jährigen satte 37 Prozent. Insgesamt verfolgten durchschnittlich 3,23 Millionen Zuschauer das musikalische Spektakel.

Stefan Raab: "Die Veranstaltung war musikalisch absolut hochklassig. Wer etwas anderes behauptet, den verklage ich. Da kenn’ ich mich aus!" Auch vor dem Fernseher hatten die Zuschauer eine "Geile Zeit": Am Samstag war ProSieben mit einem Tagesmarktanteil von 14,8 Prozent mit deutlichem Abstand Tagesmarktsieger. Bis zum Ende blieb es spannend: Um 23.43 Uhr verkündeten Stefan Raab mit Annette Frier und Oliver Pocher den Sieger. Der nächste Wettbewerb findet damit in Hessen statt. Juli-Frontfrau Eva sprudelte über vor Glück: "Damit hätten wir nie gerechnet. Für uns waren Fettes Brot und Sido die Favoriten."

Zurück zur Übersicht