Presse / 2008

Dienstag, 02. September 2008

Deutscher Comedypreis 2008: BRAINPOOL freut sich über fünf Nominierungen

Köln. Für den Deutschen Comedypreis 2008 sind BRAINPOOL-Produktionen und BRAINPOOL-Künstler insgesamt fünf Mal nominiert worden: „Elton vs. Simon – Die Show“ (ProSieben) geht als beste Comedyshow ins Rennen. Als bestes Comedyevent ist „Fröhliche Weihnachten“ (Sat.1) mit Anke Engelke und Bastian Pastewka nominiert. Christian Ulmen, unnachahmlich in seiner Rolle als „Dr. Psycho“ (ProSieben), kann den Preis als bester Schauspieler abräumen. Und gleich zwei der drei besten Komikerinnen, die für den Comedypreis 2008 nominert worden sind, kommen aus dem Hause BRAINPOOL: Anke Engelke und Cindy aus Marzahn.

Erstmals moderiert Dieter Nuhr in diesem Jahr die Preisverleihung in brandneuer Kulisse und löst damit nach sieben Jahren Atze Schröder ab. RTL überträgt die witzig-glamouröse Gala am Freitag, den 24. Oktober um 21.15 Uhr.

Die begehrten Preise werden von einer unabhängigen Fach-Jury unter dem Vorsitz von Thomas Hermanns in insgesamt 8 Kategorien verliehen. Darüber hinaus gibt es den "Ehrenpreis" sowie Auszeichnungen für den "Beste Newcomer", die "Erfolgreichste Kinokomödie" und den "Erfolgreichsten Live-Act". Diese Auszeichnungen werden ohne vorherige Nominierung vom Veranstalter, der Köln Comedy Festival GmbH, vergeben.

Die Nominierungen im Überblick:

Beste Comedyshow: "Achtung! Hartwich" (RTL), "Krömers internationale Show" (ARD), "Elton vs. Simon - Die Show" (ProSieben)

Bestes Comedyevent: "20 Jahre Mittermeier" (ProSieben), "Happy Otto - Wir haben Grund zum Feiern" (RTL), "Fröhliche Weihnachten" (Sat.1)

Beste Comedyserie: "Maddin in Love" (Sat.1), "Herzog" (RTL), "Doctor's Diary" (RTL)

Beste Sketchcomedy: "Switch Reloaded" (ProSieben), "Wunderbar" (RTL), "Two Funny" (Sat.1)

Beste Schauspielerin: Judith Richter, Susan Sideropoulos, Nora Tschirner

Bester Schauspieler: Christian Ulmen, Michael Kessler, Dirk Bach

Beste Komikerin: Anke Engelke, Mirja Boes, Cindy aus Marzahn

Bester Komiker: Oliver Pocher, Michael Mittermeier, Mario Barth

Zurück zur Übersicht