Presse / 2003

Montag, 02. Juni 2003

Mario Barth gewinnt den Comedy Cup 2003

Spannung am Freitagabend im Mühlheimer Studio 1. Wer gewinnt den Comedy Cup 2003? Wer kann die Zuschauerlacher auf sein Konto verbuchen? Insgesamt fünf Nachwuchscomedians, Dr. Eckart von
Hirschhausen, Ausbilder Schmidt, Achim Knorr, Mario Barth und Olaf Schubert traten dazu im komischen Wettstreit live gegeneinander an.

Ganz nach dem Motto "Große Klappe und viel dahinter" konnte der Berliner Mario Barth die RTL-Zuschauer am meisten überzeugen. Mit einem Mix aus Charme und Chauvinismus präsentiert er den Alltag auf einem silbernen Tablett und hatte mit 43 Prozent die Telefon-Votings mehrheitlich auf seiner Seite. Auf den zweiten Platz kam "Ausbilder Schmidt" mit 38 Prozent, Dr. Eckart von Hirschhausen belegte den dritten Platz mit 10 Prozent der Zuschauerstimmen.

Moderator Ingolf Lück begrüßte neben den Nachwuchscomedians außerdem Gaby Köster, Hans Werner Olm, Kalle Pohl, Ruth Moschner, Martin Schneider und Daniel K., der seinen neuen Hit "Heatbeat" performte.

Weitere Infos zu den Nachwuchs-Künstlern erhalten Sie unter www.olaf-schubert.de, www.mario-barth.de, www.achimknorr.de, www.psychocomedy.de, www.hirschhausen.com und www.comedycup.tv

Der Comedy Cup ist eine HPR TV-Produktion in Zusammenarbeit mit BRAINPOOL.

Zurück zur Übersicht