Presse / 2004

Freitag, 20. Februar 2004

Max aus Waldshut fährt mit Stefan Raab zum Grand-Prix-Vorentscheid

"TV total" proudly presents: das Lied, das den Cup in Istanbul holen soll, den Song, den Entertainer Stefan Raab SSDSGPS-Gewinner Max aus Waldshut wie auf den Leib geschrieben hat: „Can’t Wait Until Tonight“. Max setzte sich mit seiner Interpretation des Titels gestern im Finale von „SSDSGPS – Ein Lied für Istanbul“ gegen seine Konkurrentinnen Bonita aus Stuhr und Alexandra aus Olpe durch. Die quirlige Vanessa aus Hagen war bereits in der ersten Runde des großen Finales ausgeschieden.

Bewegende Momente für die Juroren Joy Flemming, Thomas Anders und Stefan Raab, die am liebsten mit Max, Bonita und Alex nach Berlin gefahren wären. „Ich bin unfassbar angetan, was die drei heute Abend geleistet haben“, freute sich Raab über die Leistungen seiner Schützlinge, bei denen keine qualitativen Unterschiede auszumachen waren. Doch die Zuschauer haben entschieden und wählten Max zum Gewinner von „SSDSGPS – Ein Lied für Istanbul“. „Jeder hätte es verdient zu gewinnen. Max hat es seinem außerordentlichen Talent und seiner außergewöhnlichen Interpretation zu verdanken, dass die meisten Anrufer für ihn gestimmt haben“, lobt Raab weiter.

Damit Max am 19. März 2004 beim deutschen Grand-Prix-Vorentscheid in Berlin gegen Kandidaten wie Sabrina Setlur, WestBam und Scooter antreten kann, muss sich sein Lied in den Charts platzieren. Die Single ist ab dem 8. März 2004 im Handel.

Zurück zur Übersicht