Presse / 2004

Donnerstag, 26. Februar 2004

"Wok-WM 2004 - die Revanche"

Stefan Raab vs. Georg Hackl – der Kampf der Giganten! Am 04. März 2004 präsentiert der erste Weltmeister im Einer-Wok Stefan Raab um 20.15 Uhr erneut das spektakulärste Event des Winters: "Wok-WM 2004 – die Revanche", live auf ProSieben. Die Prominenz kämpft diesmal auf der Olympiabobbahn in Innsbruck/Tirol mit allen Mitteln um den begehrten Weltmeistertitel.

Bei der "1. offiziellen Wok-Weltmeisterschaft" in Winterberg Hochsauerland sahen bis zu 5,93 Millionen Zuschauer (ZG 14-49 J. durchschnittlich 29,7 Prozent), wie Stefan Raab im Einer-Wok sämtliche Konkurrenten deklassierte. Nun wird es Zeit für die Revanche. Stefan Raab präsentiert am 4. März 2004 um 20.15 Uhr live: "Wok-WM 2004 - die Revanche"! Diesmal findet das Spektakel auf der Olympiabobbahn Innsbruck/Tirol statt. Prominente Mitstreiter sind u.a. der mehrmalige Rodel-Weltmeister Georg Hackl, Bernhard Hoëcker, Axel Stein, Susi Erdmann, Silke Kraushaar, Sylke Otto u.v.a. Für alle gilt Stefans Losung: "Es gibt nur eine Sünde: Feigheit!"

Die Sportgeräte für "Wok-WM - die Revanche" wurde von einem Diplom-Ingenieur des deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrttechnik veredelt. Der "TV total"-Fan entwickelte in seiner Freizeit einen Wok, der quasi "unverbeulbar" ist. Hintergrund: Ein handelsüblicher Wok bekommt bereits nach einer Abfahrt Beulen, die seine Fahreigenschaften beeinträchtigen. Diesmal wird es also wesentlich schneller als in Winterberg!

"Wok-WM 2004 - die Revanche" moderiert natürlich wieder kein Geringerer als Kai Pflaume, unterstützt von Sonya Kraus und Oliver Pocher. Zudem gibt auch dieses Mal Ron Ringguth, der erfahrene Rodelexperte, seine professionellen Kommentare.

Für den richtigen Sound bei "Wok-WM - die Revanche" sorgen Thomas Anders und natürlich Max, der frischgebackene Sieger von "SSDSGPS - ein Lied für Istanbul".

Das Starter-Feld (Auszüge)

 

Zurück zur Übersicht