Presse / 2005

Dienstag, 06. September 2005

Drei BRAINPOOL-Produktionen für den Deutschen Fernsehpreis nominiert

DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS gab heute in Berlin die Nominierungen 2005 bekannt. Die neunköpfige Jury wählte aus rund 1.000 Programmvorschlägen je drei in den 23 Fernsehpreiskategorien. BRAINPOOL-Produktionen wurden gleich in drei Kategorien nominiert: Als "Beste Sitcom" geht "Stromberg" mit Christoph Maria Herbst in der Rolle des fiesesten Chef aller Zeiten gegen "Nikola" und "Typisch Mann!" ins Rennen. In der Kategorie "Beste Comedy" tritt Christian Ulmen mit seiner Reihe "Mein neuer Freund" gegen "Pastewka in..." und "Schillerstraße" an. Als "Beste Unterhaltungssendung/Beste Moderation Unterhaltung" kämpft Stefan Raab mit "Das große TV total Turmspringen" um den begehrten Preis. Mit ihm nominiert: "clever! Die Show, die Wissen schafft" und "Genial daneben - Die Comedy Arena".

Zurück zur Übersicht