Presse / 2007

Freitag, 23. Februar 2007

Der "Bundesvision Song Contest 2007" erobert die Charts

Auch im dritten Jahr mischt der "Bundesvision Song Contest" die Charts gehörig auf: 9 der 16 Bands, die im Rahmen des Contests am 09. Februar 2007 aufgetreten sind und von denen nicht alle Titel als Tonträger veröffentlicht wurden, sind in den Top 100 der Charts und können sich über Platzierungsverbesserungen von bis zu 49 Positionen freuen. Bei den Alben können vor allem Mia und Jan Delay punkten: das Album "Zirkus" von Mia steigt von Platz 83 auf Platz 34. Jan Delays "Mercedes Dance" macht 29 Plätze gut und klettert auf die Position 30; beide Alben wurden bereits im Sommer 2006 veröffentlicht.
Besonders erfreulich: Die etwas härtere Gangart von OOMPH! featuring Marta Jandová überzeugt nicht nur die Fernsehzuschauer, die die ungewöhnliche Band zum Sieger des "Bundesvision Song Contests 2007" kürten: OOMPH! steigt mit "Träumst Du" direkt auf Platz 9 in die Single-Charts ein.
Auch das Comeback des ehemaligen Echt-Frontmannes Kim Frank scheint zu gelingen: Er landet mit "Lara" direkt auf Platz 25 in den Single-Charts. Weitere Neu-Einstiege: Jan Delay mit "Feuer" (Platz 35) und Tele mit "Mario" (Platz 76).
Jenna und Ron konnten mit ihrem Song "Jung und willig" sensationelle 29 Plätze gut machen (von 70 auf 41), D-Flame mit dem "Mom Song" kehrt in die Singlecharts zurück (Platz 63), Mia mit "Zirkus" klettert um 24 Plätze nach oben (von 79 auf 55) und Anajo feat. Suzie Kerstgens mit "Wenn du nur wüsstest" freut sich über 17 gut gemachte Plätze. Der Song "Enemy" von Northern Lite klettert von Platz 56 auf die 51.

Zurück zur Übersicht