Presse / 2007

Mittwoch, 31. Oktober 2007

Wird Stefan Raab dieses Mal seinen Gegner schlagen?

Vor einem Monat gewann Stefan Raab mit "Schlag den Raab“ den Deutschen Fernsehpreis. Wird ihm die Trophäe jetzt auch in der Samstagabendshow das entscheidende Quäntchen Glück bringen, das ihm zuletzt fehlte? "Schlag den Raab“, um 20.15 Uhr live auf ProSieben

Zweimal in Folge verlor das Allround-Talent in "Schlag den Raab“ gegen seine Herausforderer nur knapp. Die Duelle blieben spannend bis zur letzten Minute – die Herausforderer Martin und waren würdige Gegner. Die beiden bewiesen Kampfgeist bis zum Schluss - das war ganz nach Stefan Raabs Geschmack. Noch einmal wird er sich aber trotzdem nicht besiegen lassen wollen. Die nächste Ausgabe der Mehrkampfshow wird nun für den ehrgeizigen Entertainer zur Frage der Ehre. Live auf der Bühne singen Nicole Scherzinger mit "Baby love“ und Max Mutzke mit "Denn es bist Du“.

500.000 Euro winken dem Kandidaten, der Raab im Mehrkampf aus verschiedensten Disziplinen besiegt. Den Allrounder aus Köln zu bezwingen, ist eine Mammutaufgabe: Kraft, Geschicklichkeit und Cleverness allein reichen nicht aus. Man braucht vor allem Durchhaltevermögen. Fünf Stunden und sieben Minuten mühte sich Herausforderer Martin in der letzten Ausgabe von "Schlag den Raab“. Er verlor u.a. im Hammerwerfen, Hürdenlauf und Memory, konnte sich aber im Autorennen, Geruchs-Test und Erbsen-Schießen durchsetzen. Beim Stand von 60:60 brachte erst das Stechen die Entscheidung: Im Dosenwerfen gewann der schwäbische Polizist schließlich eine halbe Million Euro.

"Schlag den Raab“ gewann gerade erst den Deutschen Fernsehpreis als "Beste Unterhaltungssendung / Beste Moderation einer Unterhaltungssendung“. Die letzte Ausgabe der Mehrkampfshow verfolgten 26,2 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer.

"Schlag den Raab“ am Samstag, 3. November 2007, um 20.15 Uhr live auf ProSieben

Zurück zur Übersicht