Presse / 2008

Mittwoch, 30. Januar 2008

"Schlag den Raab" bald im britischen Fernsehen

Der TV-Sender ITV setzt die erfolgreiche ProSieben-Show "Schlag den Raab" (Produzent: Raab TV/BRAINPOOL) für den britischen TV-Markt um. ITV strahlt das Format als große wöchentliche Samstagabend-Show in der Prime-Time aus und produziert zunächst acht Folgen à 75 Minuten. Die Show geht unter dem Titel „Beat the Star“ auf Sendung und wird von Moderator Vernon Kay präsentiert. SevenOne International, der Programmvertrieb der ProSiebenSat.1 Group, vermarktet das Format weltweit.

Im Gegensatz zum deutschen Konzept stellt sich bei der ITV-Adaption jede Woche ein neuer prominenter Herausforderer aus Film, Fernsehen und Sport einem vorher gecasteten Kandidaten. Genauso wie bei ProSieben müssen sich die Kontrahenten sportlich, aber auch in Wissens- und Geschicklichkeitsspielen beweisen. Der britische Sender testet seine Kandidaten in sieben unterschiedlichen Spielen. Gelingt es einem Kandidaten bei ITV, seinen prominenten Gegner zu schlagen, geht er mit 50.000 Pfund nach Hause. Gewinnt der Prominente, wandert das Geld in einen Jackpot, wodurch sich die
Gewinnsumme in der nächsten Ausgabe auf 100.000 Pfund erhöht.

Jens Richter, Geschäftsführer von SevenOne International: „Das innovative Konzept und die hohen Marktanteile von „Schlag den Raab“ haben im internationalen TV-Markt von Anfang an für Aufsehen gesorgt. Jetzt haben wir mit ITV den idealen Partner für die Adaption der Show in einem der weltweit wichtigsten TV-Märkte gefunden. „Schlag den Raab“ besticht als außergewöhnliche Formatidee und begeistert die Zuschauer durch ein starkes, visuelles Erlebnis, das die Wettkämpfe bieten.“

Duncan Gray, Controller of Entertainment ITV: “Beat the Star” ist großartiges Fernsehen, das die Eigenschaften spannender Sportevents und großer Unterhaltungsshows zusammen bringt. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Format für ITV umsetzen können und bald auf unserem Sender haben werden.“

„Beat the Star“ wird von Matt Paice, Executive Producer bei Diverse Productions, und Ed Forsdick, Geschäftsführer von Gallowgate Productions, produziert. BRAINPOOL-Geschäftsführer Jörg Grabosch fungiert ebenfalls als Executive Producer. Die Ausstrahlung der Show ist für das laufende Jahr 2008 vorgesehen. Raab TV/BRAINPOOL ist Formatlizenzgeber der Show.

„Schlag den Raab“ lief im deutschen Fernsehen zuletzt am 19.1.2008 mit einem Marktanteil von 24,2 Prozent (Zuschauer 14-49). 2007 erreichte die Show auf ProSieben Werte von bis zu 31,5 Prozent.

SevenOne International
SevenOne International ist der weltweite Programmvertrieb der ProSiebenSat.1-Gruppe, einem der größten pan-europäischen Medienkonzerne, der mit 26 Free-TV- und 24 Pay-TV-Sendern in 13 Ländern vertreten ist. SevenOne International bietet ein umfangreiches Portfolio mit TV-Events, TV–Movies, Telenovelas, Prime-Time- und Mini-Serien sowie Magazinen und Unterhaltungsformaten. Darüber hinaus vermarktet und kofinanziert SevenOne International Programme von Drittanbietern. Firmensitz ist Unterföhring bei München, Geschäftsführer ist Jens Richter.

Zurück zur Übersicht