Presse / 2017

der-deutsche-fernsehpreis-trophaee-100~_v-standard644_1c0faa
Donnerstag, 12. Januar 2017

Drei Brainpool-Produktionen für den Deutschen Fernsehpreis 2017 nominiert

Gleich drei Brainpool-Produktionen sind in diesem Jahr für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Die von Barbara Schöneberger moderierte Veranstaltung findet am 2. Februar in den Düsseldorfer Rheinterrassen statt.

In der Rubrik „Beste Unterhaltung Late Night“ sind unter anderem LUKE! Die Woche und ich mit Shootingstar Luke Mockridge und PussyTerror TV mit Carolin Kebekus, Deutschlands Komikerin Nummer Eins, nominiert.

In der Rubrik „Beste Persönliche Leistung / Moderation Unterhaltung“ kann sich unter anderem Sympathieträger Elton (Alexander Duszat) über eine Nominierung freuen. Die Jury bescheinigt ihm, dass er „sich von Stefan Raabs Dauerpraktikanten zum gefragten Showmaster entwickelt hat“. Er ist für die Moderationen von "1, 2 oder 3“, „Das ProSieben Auswärtsspiel“, „Schlag den Star“ und „Wer weiß denn sowas?“ für den Deutschen Fernsehpreis vorgeschlagen.  

Zurück zur Übersicht