Presse / 2021

Stromberg-Corona
Dienstag, 14. Dezember 2021

Lass das mal den Papa machen!

  • Bernd Stromberg kehrt mit einer groß angelegten Online- und TV-Kampagne zum Impfen zurück!
  • Christoph Maria Herbst als Darsteller von Bernd Stromberg und Ralf Husmann als Autor mit dabei
  • Ausstrahlung der Social Spots ab Mitte Dezember auf dem reichweitenstarken MySpass Netzwerk sowie auf ProSieben, Sky, Comedy Central und weiteren Partnern

Die Corona-Zahlen in Deutschland befinden sich weiterhin auf einem hohen Niveau und die Impfkampagne stockt… Jetzt muss der Papa ran und unser Weihnachtsfest retten! Dafür sind ab Mitte Dezember sechs verschiedene Spots sowie Fotomotive on air, die in den Brainpool-Büros in Köln-Mülheim entstanden sind. Selbstverständlich ist Christoph Maria Herbst als Bernd Stromberg bei dem Projekt mit an Bord, die Bücher stammen von Stromberg-Schöpfer Ralf Husmann.

Alle Spots haben den gleichen inhaltlichen Aufbau: Bernd Stromberg zitiert in seinen eigenen Worten ein gängiges Vorurteil der Impfgegner. Eine neutrale Off-Stimme präsentiert dann dazu die tatsächlichen Fakten. Ein nachdenklicher und geläuterter Bernd Stromberg bleibt daraufhin zurück…

Ab Mitte Dezember startet die Ausstrahlung der Spots auf den Fernsehsendern ProSieben, Sky, Comedy Central und weiteren Partnern. Zusätzlich werden die Inhalte über die offiziellen „Zusammen gegen Corona“-Social Media-Kanäle sowie dem reichweitenstarken MySpass-Online-Netzwerk gestreut, zu dem auch die Stromberg Social Media-Kanäle gehören.

Ingrid Langheld, Geschäftsführerin Banijay LAB: „Um gerade die junge Zielgruppe für die Impfkampagne zu gewinnen, haben wir unsere Kult-Figur Bernd Stromberg wieder aufleben lassen. Vielen Dank an Christoph Maria Herbst, Ralf Husmann und das gesamte Team für ihr Engagement in dieser so wichtigen Sache. Weiterer Dank geht natürlich an ProSieben, Sky, Comedy Central und die weiteren Partner für das zur Verfügung gestellte Mediavolumen. Der Papa macht das schon!“

Ralf Husmann: "Die Lage ist so ernst, dass wir den Papa zurückbringen mussten. Der ist ja grundsätzlich skeptisch. Beim Arbeiten, bei Frauen und auch beim Impfen. Aber wenn selbst der sich überzeugen lässt, überzeugen wir hoffentlich auch noch den ein oder anderen."

ProSieben-Marketingchef David Loy: „Mit Bernd Stromberg pflegen wir ein sehr gutes und freundschaftliches Verhältnis. Natürlich unterstützen wir Bernd mit seinen Spots, zumal sie unsere eigene Initiative „ProIMPFEN“ wunderbar ergänzen.“

Die Bernd Stromberg Spots sind ein Beitrag zur Kampagne „Deutschland krempelt die #ÄrmelHoch“ des Bundesministeriums für Gesundheit, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Robert Koch-Instituts. Alle Mitwirkenden haben weitestgehend auf ihre Gagen verzichtet und es sind keine öffentlichen Gelder geflossen.

Regie bei der Banijay LAB-Produktion führte Markus Sehr, Kameramann ist Julian Gaymann, Produktionsleiter Benedict Brinkmann. Der Schnitt erfolgte durch Stefen Rocker, das Maskenbild übernahm Mirjam Himmelsberger, das Kostümbild Jill Hermbusche. Die Off-Stimme wird von Nina Goldberg gesprochen. Die Dreharbeiten fanden unter strengen Corona-Schutzmaßnahmen statt. Alle Protagonisten und das Team wurden vorab negativ auf das Corona-Virus getestet und sind geimpft.

Zurück zur Übersicht