Presse / 2005

Dienstag, 20. Dezember 2005

Stefan Raab feiert großes Fest der Liebe

... mit Jeanette Biedermann, Melanie C, Michael Bublé, Scooter, Max Mutzke, Tom Gäbel, Wigald Boning und Luise Koschinsky. Swingend, singend und tanzend verzaubert der Entertainer das ProSieben-Publikum mit einem unvergesslichen Abend – "Stefan Raabs große Nacht der Stars" am Donnerstag, 22. Dezember 2005, um 20.15 Uhr auf ProSieben

Stefan Raab liebt sie alle – die großen Stars des nationalen und internationalen Showbiz: Mit einem fröhlich-verswingten „Servus, Gruezi und Hallo“ begrüßt der Entertainer seine Liebsten zu seiner großen, glamourösen Nacht der Stars. Von der 20-köpfigen Heavy Tones Bigband begleitet, „verswingen“ die Musikstars die ganz großen Mega-Hits. Jeanette Biedermann verzaubert Stefan Raab bei ihrem gemeinsamen Duett zu „Last Christmas“: „S0 romantisch, so sexy ... Jeanette, ich liebe Dich!“ Zu sexy für den Gastgeber? Die „Antwort auf Angela Merkel“, die „unfassbar sexy und sensationelle“ Luise Koschinsky, bezirzt Stefan Raab in elegantem Abendkleid und mit Puschen bei ihrer Duett-Version von Right Said Freds „I’m Too Sexy“. Auch Melanie C verdreht dem 39-Jährigen in einem Hauch von Seide den Kopf. Ein wahres Fest der Liebe auch der Auftritt vom Shootingstar des Jahres, Michael Bublé, mit dem Stefan Raab das Liebeslied „Quando Quando“ neu interpretiert: „Bitte verstehen Sie uns jetzt nicht falsch. Aber wenn ich mich nicht eben schon Jeanette versprochen hätte, vielleicht wäre das heute Abend noch was geworden ...“, schwärmt Raab augenzwinkernd. Und wo stilvoll gesungen und vom Feinsten geswingt wird, muss auch mit flotter Sohle getanzt werden. Der Gastgeber selbst schwebt mit Lydia Hellmann, seiner Tanzpartnerin aus der „TV total Tanzwoche“, im richtigen Takt übers Parkett und liegt auch ihr am Ende zu Füßen: „Ich habe ja mit dem Tanzen begonnen und bin dann über die Wurst zur Moderation gekommen.“ Entertainment at its best mit Stefan Raab!

„Stefan Raabs große Nacht der Stars“ zu sehen am Donnerstag,
22. Dezember 2005, um 20.15 Uhr auf ProSieben

Zurück zur Übersicht