Presse / 2005

Montag, 07. März 2005

Georg Hackl erneut Wok-Weltmeister!

Über 8000 Zuschauer auf der Bobbahn in Winterberg umjubelten am Samstag Abend die alten und neuen Goldmedaillen-Gewinner der "Wok-WM 2005": Georg "Schorsch" Hackl für das Fisherman’s-Friend-Profi-Team im Einer-Wok sowie Charlotte Engelhardt, Stefan Gödde, Joey Kelly und Lukas Hilbert für das ProSieben-Team in der Königs-Disziplin des Wok-Sports, dem Vierer-Wok. Die "Wok-WM 20052 erzielte einen Marktanteil von 26,0% bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern. ProSieben ist damit Tagesmarktführer in der werberelevanten Zielgruppe.

Georg Hackl über das Geheimnis seines Erfolgs: "Winterberg ist vom Rodeln her meine Lieblingsbahn. Hier kenne ich die Abkürzungen." Bei starkem Schneetreiben und bis zu minus 16 Grad Celcius schafften es neben den Titelverteidigern in der Einzeldisziplin Stefan Raab ("TV total"-Team) gefolgt von Joey Kelly (ProSieben-Team) und im Mannschaftswettbewerb ebenfalls Stefan Raab im "TV total"-Wok vor Eltons Nissan-Racing-Team auf’s Treppchen.

Auch die Zuschauerzahlen waren weltmeisterlich: Das außergewöhnliche Live-Event erreichte bis zu 5,76 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (durchschnittlich 3,96 Mio. Zuschauer). In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer erzielte die "Wok-WM 2005" einen Marktanteil von 26,0 Prozent, bei den 14- bis 29-Jährigen Zuschauern waren es 37,1 Prozent. Damit sicherte sich ProSieben in beiden Zielgruppen die Tagesmarktführung.

Zurück zur Übersicht