Presse / 2005

Montag, 17. Oktober 2005

"rent a Pocher" und Christoph Maria Herbst gewinnen den deutschen Comedypreis 2005!

Das BRAINPOOL-Format "rent a Pocher" gewinnt als beste "Comedy-Show" und "Stromberg"-Darsteller Christoph Maria Herbst als "Bester Schauspieler" den deutschen Comedypreis. Über 4 Millionen Zuschauer verfolgten am Bildschirm die Preisvergabe im Coloneum Köln. Somit erreichte "Der Deutsche Comedypreis 2005" einen großartigen Marktanteil von 23,8% in der werberelevanten Zielgruppe.

Entertainer Oliver Pocher holte für seine erfolgreiche Show "rent a Pocher" den Comedypreis in der Kategorie "Beste Comedy Show". Er konnte sich damit gegen die Formate "Hape trifft", "Freitag Nacht News" und "Kalkofes Mattscheibe" durchsetzen. Die 5. Staffel "rent a Pocher" startete am 15. September 2005.

Schlagfertig, sarkastisch, selbstironisch: Christoph Maria Herbst ist "Stromberg", Ressortleiter bei der "Capitol" Versicherung. Seine fiesen Sprüche sind legendär. Jetzt wurde der 39-Jährige in der gleichnamigen BRAINPOOL-Produktion beim Deutschen Comedypreis 2005 als "Bester Schauspieler" ausgezeichnet. Christoph Maria Herbst glücklich über den Preis: "Ich halte Preise für eitel, überschätzt und Staubfänger. Aber man wird seine Meinung ja wohl auch noch mal ändern dürfen. Er erhält einen Ehrenplatz in meiner Wohnung."
"Stromberg" gewann außerdem im letzten Jahr den Bayerischen Fernsehpreis. 2002 konnte er die Jury von seinem Talent überzeugen und gewann mit der Erfolgsserie "Ladykracher" an der Seite von Anke Engelke in der Kategorie "Bester Nebendarsteller".

In der Kategorie "Beste Comedy Serie" waren zudem die BRAINPOOL-Produktionen "Stromberg", und "Axel! will´s wissen" mit Axel Stein in der Hauptrolle nominiert.
Sabine Pfeiffer, die die weibliche Hauptrolle bei "Axel! will´s wissen" spielt, war in der Kategorie "Bester Schauspielerin / Bester Schauspieler" und Oliver Pocher für seine Moderation von "rent a Pocher" in der Kategorie "Bester Komiker" nominiert.

Über 4 Millionen Zuschauer verfolgten am Freitag bei RTL die Preisvergabe im Coloneum Köln. Die Sendung erreichte bei den Zuschauern ab 3 Jahren einen Marktanteil von 17,6%. In der werberelevanten Zielgruppe schalteten über 2 Millionen Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 23,8% entspricht.

Zurück zur Übersicht