Presse / 2006

Mittwoch, 19. April 2006

"Elton vs. Simon": hart und gar nicht herzlich

Wenn diese beiden aufeinander treffen, wird gewettet, was das Zeug hält: Elton und Simon Gosejohann lassen keine Gelegenheit zu einem Zweikampf aus. In sieben neuen, abgefahrenen Wetten gehen sie diesmal an ihre physischen und psychischen Grenzen. "Elton vs. Simon" ab 20. April 2006 donnerstags um 23.15 Uhr auf ProSieben.

Sie sind beste Kumpels aber auch knallharte Konkurrenten: Wenn Elton ("TV total") und Simon Gosejohann ("comedystreet") aufeinander treffen, geht’s zur Sache. Denn die beiden Comedians haben ein abgefahrenes Hobby: In immer neuen, aberwitzigen Wettbewerben versuchen sie zu ermitteln, wer härter, stärker oder cooler ist.
Bis zu 34,6 Prozent der jungen Zuschauer verfolgten die erste Staffel von "Elton vs. Simon" im Frühling 2005. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erzielte die Reality-Comedy-Show mit irrsinnigen Wettbewerben wie (z.B. "Wer kommt länger ohne Arme aus?", "Wer stellt die bessere Zirkusnummer auf die Beine") Marktanteile von bis zu 15,8 Prozent.

In sieben neuen Folgen gehen Elton und Simon jetzt an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Vor allem körperlich verlangen sich die beiden äußerstes Durchhaltevermögen und Zähigkeit ab: Sie gehen auf die Knie ("Wer kann länger auf allen Vieren?"), stopfen sich bis oben hin voll ("Wer kann in drei Tagen mehr zunehmen?"), veranstalten ein Wiesen-Rodeo ("Wer bleibt länger auf einer Kuh sitzen?") und schrecken auch nicht davor zurück, eine feste Bindung miteinander einzugehen ("Wer kann länger angekettet bleiben?"). Aber auch psychisch wird es noch härter: Alle Freundschaft muss ruhen, wenn es darum geht "Wer kann länger schweigen?", "Wer kann in drei Tagen mehr Geld verdienen?" und "Wer gewinnt die meisten Miniwettbewerbe?". Die beiden nehmen die Konfrontation Ernst. Denn dem Unterlegenen winkt bittere Strafe, frei nach dem Show-Motto "Ruhm und Ehre für den Gewinner, Demütigung für den Verlierer".

"Elton vs. Simon" – sieben neue Folgen ab 20. April 2006 donnerstags um 23.15 Uhr auf ProSieben

Zurück zur Übersicht