Presse / 2010

Samstag, 09. Oktober 2010

Zwei Fernsehpreise für Stefan Raab

Gleich zweimal durfte Stefan Raab am Samstag Abend im Kölner „Coloneum“ auf die Showbühne der Preisverleihung zum „Deutschen Fersehpreis“: Erst wurde er für "Besondere Leistung Unterhaltung" als Formatentwickler und Entertainer des Jahres 2010 ausgezeichnet, dann durfte er gemeinsam mit ESC-Gewinnerin Lena die Trophäe in der Kategorie "Beste Unterhaltung" für seine Show "Unser Star für Oslo" entgegennehmen.

Das Urteil der neunköpfigen Jury: "Die deutsche Fernsehunterhaltung ohne Stefan Raab - undenkbar! Seine Inspiration ist zur Lebensader beider Systeme geworden." Die Show „Unser Star für Oslo“ nennt sie „ein senderübergreifendes Projekt mit neuem Reinheitsgebot. Einzige Inhaltsstoffe: musikalisches Talent und - Stefan Raab. Ein Fernsehevent der Extraklasse.“

ProSieben-Geschäftsführer Thilo Proff: „Gäbe es Stefan Raab nicht, man müsste ihn erfinden.“

Der Deutsche Fernsehpreis wurde am 9. Oktober 2010 in 18 Kategorien von den vier großen Sendersystemen, ARD, ZDF, RTL und ProSieben vergeben.

Zurück zur Übersicht