Presse / 2013

Montag, 23. September 2013

Wahlsieger: 23,8 Prozent der jungen Zuschauer sehen Stefan Raabs "TV total Bundestagswahl"

Stefan Raabs "TV total Bundestagswahl 2013" bleibt die Nummer eins der Wahlsendungen beim jungen Publikum. Die ultimative Umfrage vor der Bundestagswahl sehen hervorragende 23,8 Prozent Zuschauer zwischen 14 und 29 Jahren. Die Prognose der "TV total Bundestagswahl": Die Zeichen stehen auf große Koalition. Es reicht weder für die Regierungskoalition, noch für rot-grün, für die FDP wird es ganz knapp. Rein rechnerisch wäre eine rot-rot-grüne Koalition möglich.

Das Abstimmungsergebnis der ProSieben-Zuschauer bestätigt die CDU mit 35,0 Prozent als stärkste Kraft, die SPD erreicht 28,8 Prozent. Die FDP zieht mit 4,9 Prozent nicht in den TV total Bundestag ein. Bündnis 90/Die Grünen kommen auf 6,2 Prozent, Die Linke auf 15,6 Prozent. Nach dieser Prognose erreicht nur eine große Koalition die notwendige Regierungsmehrheit, sollte die SPD bei ihrer Ablehnung einer rot-rot-grünen Koalition bleiben.

Die "TV total Bundestagswahl"-Prognose ergibt sich aus dem Abstimmungsergebnis der ProSieben-Zuschauer, das mit einem Koeffizienten verrechnet wird, der u.a. die demografische Zusammensetzung des Publikums, die Möglichkeit der Mehrfachwahl und den unterschiedlich starken Mobilisierungsgrad der Parteien unter den "TV total Bundestagswahl"-Zuschauern berücksichtigt.

Basis: Alle Fernsehhaushalte Deutschland (D + EU) Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research Erstellt: 22.09.2013 (vorläufig gewichtet: 21.09.2013)

Zurück zur Übersicht