Presse / 2014

sdr45-pm
Montag, 17. Februar 2014

Super-Raab! Neue Rekordjagd erfolgreich gestartet und Prime-Time-Sieg für "Schlag den Raab"

In der ProSieben-Relevanzzielgruppe (14-39 Jahre) sehen sogar 24,5 Prozent wie sich Stefan Raab in allen Sportspielen gegen Sportlehrer Michael (38) durchsetzt und die 45. Ausgabe von "Schlag den Raab" nach 13 Spielen mit 73:18 Punkten gewinnt. Das Schlüsselspiel: Nach einem Rückstand von 0:3 gewinnt Stefan Raab das Siebenmeter-Schießen im Feldhockey im Sudden Death. Damit hatte keiner mehr gerechnet - Kommentator Frank Buschmann: "Unglaublich, dass Stefan dieses Spiel noch gedreht hat."
Stefan Raab: "Es war sehr Nerven aufreibend heute. Dass ich das Siebenmeter-Schießen nach dem Rückstand noch gewonnen habe, war sehr wichtig."
Die neue Rekordjagd ist eröffnet: Im nächsten "Schlag den Raab"-Duell, am 29. März, sind damit 1,0 Millionen Euro im Jackpot.
Spieleprotokoll:
Spiel 1: MÜLLTONNENRENNEN
Wer fährt eine Mülltonne am schnellsten über die vorgegebene Strecke? Herausforderung: Man darf die Mülltonnte nur mit Hilfe seiner Füße beschleunigen. Der Gastgeber legt vor - 1:0 für Stefan Raab.
Spiel 2: RECHNEN
Jeweils drei fünfzigstellige, auf einer Tafel untereinander stehende Zahlen müssen addiert werden. Raab ist schneller und hat die richtige Summe: 3:0.
Spiel 3: KISSENSCHLACHT
Die Kontrahenten versuchen sich mit einem Kissen von einem Balken zu schlagen. Wer zuerst vier Mal erfolgreich ist, gewinnt. Michael kämpft sich zurück: 3:3.
Spiel 4: KARTEN WERFEN
Abwechselnd werden Karten auf ein Spielfeld geworfen. Wer eine Karte des Gegners an irgendeiner Stelle überdeckt, gewinnt den Durchgang. Michael entscheidet als erster fünf Runden für sich - Führungswechsel: 7:3.
Spiel 5: SONGTEXTE
Songtitel aus Textfragmenten erraten liegt Raab - 6:0-Durchmarsch. Damit spielt sich der Entertainer wieder nach vorne: 8:7.
Spiel 6: TISCHTENNISAUFSCHLAG
Wer schafft einen Tischtennisaufschlag aus immer größerer Entfernung bei zehn möglichen Fehlversuchen? Technisch nicht auf höchsten Niveau, aber erfolgreich: Raab erreicht sechs Meter und baut seine Führung aus - 14:7.
Spiel 7: ZIESEL
Stefan Raab fährt innerhalb seiner vier Minuten die schnellste Runde im Fun-Offroad-Fahrzeug "Ziesel" und gewinnt das Spiel: 21:7.
Spiel 8: HAMMERWERFEN
Gastgeber Raab zeigt Sportlehrer Michael, wo der Hammer hängt, schleudert das Sportgerät auf 25,79 Meter und erhöht seinen Vorsprung auf 29:7.
Spiel 9: WER WEISS MEHR?
Die Antwort: Stefan Raab - 38:7.
Spiel 10: PIT-PAT
Minigolf mit Billardstöcken: Wer die wenigsten Gesamtversuche für vier Bahnen braucht, gewinnt. Unentschieden nach den vier Tischen, im Sudden Death hat Raab das glücklichere Händchen: 48:7.
Spiel 11: DAS RAD
Wie viele Umdrehungen macht eine Drehscheibe, bevor sie stehen bleibt? Der Herausforderer schätzt besser und verkürzt auf 48:18.
Spiel 12: SIEBEN-METER-SCHIESSEN
Feldhockey: Beide Kontrahenten treffen drei ihrer zehn Siebenmeter-Versuche. Im Ko-Schießen setzt sich Raab im zweiten Anlauf durch - Matchball: 60:18.
Spiel 13: BLAMIEREN ODER KASSIEREN
Eltons Auftritt im roten Anzug ist der letzte des Abends: Stefan Raab weiß mehr Antworten auf seine Fragen, gewinnt das Spiel und die Show - Endstand: 73:18.
Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research Erstellt: 16.02.2014 (vorläufig gewichtet: 15.02.2014)
Fotos und Informationen unter www.schlagdenraab.presse.prosieben.de

Zurück zur Übersicht