Presse / 2016

PussyTerrorTV_160303_055
Donnerstag, 03. März 2016

„Carolin Kebekus: PussyTerror TV“ mit neuer Staffel im WDR Fernsehen

Carolin Kebekus macht einen Selbstverteidigungskurs für Frauen. Wer muss mehr Schläge einstecken – Carolin oder ihr „Krav Maga“-Verteidigungscoach? Das gibt’s in der nächsten Ausgabe der WDR-Show „PussyTerror TV“ zu sehen – am 5. März um 21.45 Uhr im WDR Fernsehen.

Die „Pussy des Monats“ geht dieses Mal an Frauke Petry. In einer denkwürdigen Rede bedankt sich die AfD-Vorsitzende (alias Carolin Kebekus) für die Auszeichnung. Auch Abdelkarim, laut Pass Marokkaner, geboren und aufgewachsen in der „Bielefelder Bronx“, sagt danke und verteilt Rosen an diejenigen, die so vielen Menschen Zuflucht geben.

Veronika Rodcke, Charity-Lady aus Leidenschaft, ist der gute Mensch von Köln-Marienburg und macht in dieser „PussyTerror TV“-Ausgabe zum ersten Mal Erfahrungen mit der Welt der Online-Partnervermittlung. Natürlich ist auch Mario Großreuss wieder mit von der Partie und stellt der Presse seine eigene neue Stiftung vor.

Zuletzt „mit leichtem Gepäck“ unterwegs, bringen Sängerin Stefanie Kloß und Schlagzeuger Andreas Nowak von „Silbermond“ reichlich Bühnenerfahrung mit zu „PussyTerror TV“. Sechs Alben hat die Band aus Bautzen inzwischen herausgebracht – angefangen haben sie als Schülerband.

Auch „Das Lumpenpack“ schaut bei Carolin Kebekus vorbei. Eine Gitarre, Quatsch und die Erfahrung von hunderten Poetry Slam Auftritten machen das Duo aus. Dahinter verbergen sich Max Kennel und Indiana Jones, die bei Kebekus einen Mix aus Liedern, Geschichten und Gedichten zum Besten geben.

„Carolin Kebekus: PussyTerror TV“ ist eine Produktion von BRAINPOOL TV GmbH im Auftrag des WDR. Produzent BRAINPOOL: Jörg Grabosch. Redaktion WDR: Elke Thommessen.

Zurück zur Übersicht