Presse / 2016

DCP_Logo
Montag, 24. Oktober 2016

Der Deutsche Comedypreis 2016: Der Sonderpreis geht an 20 Jahre "Zimmer frei!"

Der Sonderpreis des Deutschen Comedypreises 2016 geht an das Format "Zimmer frei!" (WDR). Damit wird das Team für die 20-jährige Erfolgsgeschichte geehrt. In diesem Jahr ersetzt der Sonderpreis den Ehrenpreis. Die Verleihung des Deutschen Comedypreises findet am morgigen Dienstag, 25. Oktober, im Kölner Coloneum statt und wird am Samstag, 29. Oktober, ab 22.15 Uhr, bei RTL ausgestrahlt.

Ralf Günther, Geschäftsführer Köln Comedy, begründet die Vergabe des Sonderpreises: "Die 20-jährige Suche bei 'Zimmer frei!' nach einem Mitbewohner für die unterhaltsamste und lustigste WG der Fernsehgeschichte war für die Gäste eine große Ehre und Spaß, für die 'Nachbarn' ein wichtiges Sprungbrett in ihrer Karriere und für die Zuschauer ein absoluter Glücksfall! Vielen Dank für 700 Folgen beste Unterhaltung! Der Immobilienmarkt ist nun deutlich langweiliger."

"Zimmer frei!" startete 1996 zuerst nur als reines Sommerprogramm im WDR. Doch die lustige Wohngemeinschaft um die Moderatoren Christine Westermann und Götz Alsmann machte sich auf eine Erfolgs-Tour, die erst 20 Jahre später ihr Ende finden sollte. In der WG mit Talkshow-Charakter konnten Gäste wie auch Moderatoren jede Woche erneut das innere Kind herauslassen. Die prominenten Gäste kämpften in 700 Folgen und rund 30 Specials jede Woche um den Platz in der wohl begehrtesten Wohngemeinschaft Deutschlands. In bester "Zimmer frei!"-Tradition gab es knifflige Bilderrätsel zu lösen und skurrile Spiele zu gewinnen. Dazu kam das beliebte gemeinsame Essen, das Christine Westermann ab und zu selbst zubereitete. Interessante Geschichten, gewitzte Antworten, aber vor allem viel Humor musste der Zimmer-Bewerber mitbringen, um die "Bewohner" von sich zu überzeugen. Nur wenn alles stimmte, durfte der Zimmer-Anwerber in die fiktive WG ziehen. Am 25. September 2016 feierte "Zimmer frei!" nach 20 Jahren Abschied.

Beim "Deutschen Comedypreis", der dieses Jahr von Max Giermann moderiert wird, werden am morgigen Dienstag die begehrten Comedy-Trophäen in 12 Kategorien verliehen. Der "Sonderpreis", der Preis für den "Erfolgreichsten Live-Act" und der Preis "Bester Newcomer" sind vom Veranstalter, der Köln Comedy Festival GmbH, gesetzte Preise und werden ohne vorherige Nominierung vergeben.

Die Nominierungen für den "Deutschen Comedypreis 2016":

Bester Komiker: Dieter Nuhr, Luke Mockridge, Ralf Schmitz

Beste Komikerin: Carolin Kebekus, Mirja Boes, Enissa Amani

Beste Comedy-Show: PussyTerror TV (WDR), Willkommen bei Mario Barth (RTL), Luke! Die Woche und ich (Sat.1), Olaf verbessert die Welt (MDR), Bülent & seine Freunde (RTL)

Beste Comedyserie: Der Lehrer (RTL), Der Tatortreiniger (NDR), Lerchenberg (ZDF) Beste Satire-Show: Neo Magazin Royale (ZDFneo), heute-show (ZDF), extra3 (NDR)

Bestes TV-Soloprogramm: Atze Schröder live! Richtig fremdgehen (RTL), Mirja Boes live! Das Leben ist kein Ponyschlecken (RTL), Dieter Nuhr live! Nuhr ein Traum (RTL)

Beste Stand-Up-Show: NightWash (ONE), Ladies Night (ARD), Der RTL Comedy Grand Prix (RTL)

Beste Sketch-Show: Knallerfrauen (SAT.1), Sketch History (ZDF), Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von... (WDR)

Beste Innovation: Das Lachen der Anderen (WDR), Familie Braun (ZDF), Ponyhof (TNT Comedy)

Weitere Informationen, Fotos unter: http://kommunikation.rtl.de

Zurück zur Übersicht