Press / 2002

Thursday 07 March 2002

"Die Wochenshow" – ab 9. März mit fantastischen Gästen und den legendären "KanzlerMachern"

Köln

- Cordula Stratmann zieht am kommenden Samstag
  bei der "Wochenshow" ein
- Comedian Richie ist jetzt regelmäßig Außenreporter
- Jürgen Drews trifft sich selbst
- "Die KanzlerMacher" gibt’s jetzt als Comic exklusiv
  in der "Wochenshow"

Am kommenden Samstag zieht Cordula Stratmann bei der "Wochenshow" ein!
Sie hält den Stress mit ihrem Mann nicht mehr aus und sucht – im Handgepäck ihr Zelt – kurzfristig einen Unterschlupf im "Wochenshow"-Studio. Die Bühne wird doch schließlich nur einmal in der Woche am Samstag für eine Stunde gebraucht – da muss es doch ein Plätzchen zum Schlafen für Cordula Stratmann geben! Sie hat Ingolf Lück auch versprochen, garantiert nicht während der Show zu stören …Aber natürlich kommt alles ganz anders und sie gerät zufällig während der laufenden Sendung vor die Kamera.
Bekannt wurde die Kabarettistin und Entertainerin im Fernsehen vor allem durch ihre Auftritte als Annemie Hülchrath in der WDR-Show "Zimmer frei".

Einen Namen als "Wochenshow"- Außenreporter hat sich inzwischen Comedian Richie gemacht. Jede Woche ist er unterwegs mit unbequemen Fragen, die er zu Trend-Themen wie "Heißer Sommer" oder "Skispringen" stellt. Dabei bleibt natürlich keine "Fräge" mehr offen ...

In der neuen Promi-Rubrik treffen berühmte Menschen auf ihre "Wochenshow"- Kopie. So steht Jürgen Drews am 30. März seiner eigene Parodie gegenüber - dargestellt von Ingolf Lück. Auch Ralph Morgenstern lässt sich demnächst auf eine Begegnung mir seinem lebendigen Spiegelbild ein.

"Wie wird man so’n richtig doller Bundeskanzler?" Diese Frage beantworten "Die KanzlerMacher" ab 16. März in der "Wochenshow"!
Bisher hört man sie nur im Radio, ab nächster Woche laufen sie als Comic exklusiv in der "Wochenshow" über den Schirm. Visualisiert werden sie von Friedemann Meyer - dem Zeichner, der auch schon bei "Ladykracher" aktiv mitgewirkt hat. Durch "Die KanzlerMacher" bekommt Edmund Stoiber tatkräftige Unterstützung beim Ergreifen der Macht von dem amtierenden Bundeskanzler Gerhard Schröder und dessen Vorgänger Helmut Kohl. In einem Crash-Kurs lernt Edmund Stoiber das Handwerkszeug für alles, was ein ordentlicher Bundeskanzler so braucht.

Back to overview