Press / 2007

Thursday 24 May 2007

Frauen-Power auf ProSieben: Drei Weltmeisterinnen in der "ProSieben Fight Night"

Drei Live-Kämpfe, zwei Weltmeisterschaften, eine Interkontinentale Meisterschaft: Drei Titelverteidigungen stehen in der "ProSieben Fight Night" an. Die 19-jährige Susi "Killer Queen" Kentikian (GER) will WBA-Weltmeisterin bleiben. Natascha Ragosina (RUS) kämpft um ihre Titel als WBU-, WIBF- und GBU-Weltmeisterin im Supermittelgewicht. Der 26-jährige Sebastian Zbik (GER) verteidigt gegen Alejandro Gustavo Falliga (ARG) seinen WBO-Interkontinental-Gürtel.

Raab vs. Halmich, die Dritte: Diesmal muss er keine Schläge fürchten. In der "ProSieben Fight Night" stehen sich Stefan Raab und Regina Halmich wieder gegenüber – allerdings nicht als Gegner im Ring, sondern als Moderatoren-Duo am Rednerpult.

Die "Killer-Queen" vor ihrem schwersten Kampf: 16 Profi-Kämpfe, 16 Siege, 13 per K.o – WBA-Weltmeisterin Susi Kentikian ist wirklich eine "Killer Queen". Mit Nadia Hockmi erwartet die 1,55 Meter kleine Hamburgerin ein harter Brocken: Die Französin boxte Anfang des Jahres gegen Simona Galassi, eine der besten Amateurboxerinnen aller Zeiten. Für das Publikum war Hockmi die klare Siegerin, nicht aber für die Punktrichter. Susi Kentikian: "Sie ist wirklich gut. Sie kämpft leidenschaftlich und hat eine starke Deckung. Aber ich bin im Vorteil. Ich bin explosiv und schnell."

Dampfhammer trifft auf Stein: Erstmals boxt in der "ProSieben Fight Night" die Dreifach-Weltmeisterin Natascha Ragosina (13 Kämpfe, 13 Siege, 10 per K.o.). In ihrer russischen Heimat wird sie "Dampfhammer" genannt. Gegnerin der 1,81 Meter großen Blondine ist die US-Amerikanerin Dakota Stone. Sie stand Ragosina bereits im Ring gegenüber und ist eine der Wenigen, die über die volle Distanz durchhielt.

Hand zur Brust: Vor den beiden Weltmeisterschaftskämpfen werden die Hymnen gespielt. Deutsch-französische Klänge gibt es bei Susi Kentikian und Nadine Hockmi zu hören, russisch-amerikanische beim Kampf Ragosina gegen Stone.

Die Show-Acts: Jan Delay singt sein Medley "Türlich, Türlich/Word Up". Die Punk-Rocker Good Charlotte stehen mit "The River" auf der Bühne.

It’s Showtime! Ring-Announcer für die Kämpfe ist der Engländer Jimmy Lennon Jr. Bis heute hat er über 350 Weltmeisterschafts-Boxkämpfe und mehr als 10.000 Runden angesagt. Markenzeichen: der Ausruf "It’s Showtime". Seit 1998 ist der mehrfache "Ring Announcer of the Year" in der "World Boxing Hall of Fame".

Kommentator: Matthias Preuss kommentiert die Kämpfe der "ProSieben Fight Night". Er hat in 20 Jahren über 150 Kämpfe begleitet, u.a. Kämpfe von Mike Tyson, George Foreman und Lennox Lewis und gehört von Beginn an zum Team der "ProSieben Fight Night". Box-Fachmann Jan Stecker berichtet aus den Umkleiden der Boxer und im Ring.

Live am Ring: Resttickets gibt es noch an der Abendkasse für 15 Euro die Karte. Ort: Fight Night Arena, Schanzenstraße 22, 51063 Köln-Mülheim (Nähe E-Werk).

Die "ProSieben Fight Night" am Freitag, 25. Mai 2007, um 22.00 LIVE auf ProSieben

Back to overview