Press / 2008

Wednesday 19 March 2008

Doppelauszeichnung für BRAINPOOL: "Dr. Psycho" und "Fröhliche Weihnachten" erhalten Grimme-Preis 2008

Das Adolf-Grimme-Institut in Marl gab heute die Preisträger für den 44. Adolf-Grimme-Preis 2008 bekannt. Unter den insgesamt zwölf ausgezeichneten Fernsehsendungen finden sich diesmal gleich zwei BRAINPOOL-Produktionen: In der Kategorie "Unterhaltung" ehren die Juroren die Krimiserie "Dr. Psycho“ (ProSieben) mit Christian Ulmen und die Weihnachtsshow-Parodie "Fröhliche Weihnachten“ (Sat.1) mit Anke Engelke und Bastian Pastewka.

In "Fröhliche Weihnachten!“ präsentieren Anke Engelke und Bastian Pastewka alias Wolfgang & Anneliese eine schräge Parodie auf alle Weihnachtsshows im deutschen Fernsehen. Zwei der besten und beliebtesten deutschen Comedians zeigen hier ihr ganzes Können an Wandlungsfähigkeit. Die Jury sagt: “Rasante Rollenwechsel, brüllende Komik, detailliert ersonnene und sorgfältigst zelebrierte Katastrophen – selten waren Werbepausen als Zeiten des Wieder-zur-Luft-Kommens so sinnvoll.”

In "Dr. Psycho“ (Christian Ulmen als Serienheld Max Munzl) hat der Polizeipsychologe bei der Sonderkommission gegen organisierte Kriminalität einen schweren Stand. Der hart gesottenen Einheit fehlt es an Personal und Equipment, aber ausgerechnet für den "Psychokasper" ist Geld da.
Die Jury lobt die beeindruckende Kunstfertigkeit des Autors Ralf Husmann, das perfekte Timing der Regisseure, das großartige Ensemble und den traumwandlerisch sicher spielenden Christian Ulmen, der aus "Dr. Max Munzl“ einen Typen macht, der sich spielend auf dem Niveau von "Monk“ und "Dr. House“ bewegt.

Die Auszeichnungen des 44. Adolf-Grimme-Preises 2008 werden am 4. April in Marl vergeben.

Alle Grimmepreisträger auf www.grimme-institut.de

Back to overview