Press / 2009

Monday 30 March 2009

Mehr Saft im Arm: Bauer Sven schlägt Stefan Kretzschmar

Die Entscheidung fiel erst im letzten Spiel: Herausforderer hält sich länger an einem Reck fest und gewinnt 50.000 Euro. "Schlag den Star" ist mit 18,9 Prozent MA (14-49 J.) stärkstes Programm am Freitagabend.

Er hatte sich sechs Wochen mit einem Fitness-Coach vorbereitet, doch am Ende verlässt ihn doch die Kraft. Kult-Handballer Stefan Kretzschmar unterliegt seinem Herausforderer Sven Stamer aus Schretstaken in Schleswig-Holstein im neunten und letzten Spiel bei "Schlag den Star". Obwohl dem 38-jährigen Landwirt ein Glied am rechten Zeigefinger fehlt, hält er sich länger an einem Reck fest als der mehrfache Handball-Nationalspieler und gewinnt 50.000 Euro. 18,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen verfolgen das bis zuletzt spannende Duell Star gegen Nicht-Promi. Damit ist die ProSieben-Show stärkstes Programm am Freitagabend. Insgesamt sitzen 2,95 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren vor den Bildschirmen.

Bis es zur Entscheidung kommt, liefern sich "Kretzsche" und Sven einen packenden Schlagabtausch, in der die Führung gleich mehrfach wechselt. Kretzschmar zeigt beim "Pedalo" - einer Art Trittbrett-Rad - Körperbeherrschung, spielt besser Tennis und hat die feinere Nase beim "Riechen". Nach drei Spielen führt er mit 6:0. Herausforderer Sven kommt spät, aber gewaltig. Er setzt sich beim "Quiz" knapp durch, hält sich länger auf einem mechanischen Bullen und erklettert einen knapp fünf Meter hohen Glasschacht schneller als sein prominenter Gegner, bevor er schließlich am Reck seine "Hänger"-Qualitäten beweist. "Vom Gewinn werde ich mir eine lang ersehnte Australienreise mit der Familie gönnen. Der Rest wird in unseren Hof investiert", freut er sich über den Sieg. Stefan Kretzschmar zeigt sich zerknirscht: "Die Niederlage nervt, da bin ich Sportler durch und durch. Ich geh jetzt erstmal ins Hotel und mach eine Flasche Wein auf."

Ein Interview mit Stefan Kretzschmar finden Sie hier: www.schlag-den-raab.de/show/artikel/62380

Bilder und weitere Infos: http://www.presselounge.prosieben.de/programm/subpages/schlagdenstar

Das Spieleprotokoll:

Spiel 1: PEDALO Trittbrettfahrer gesucht! Zwei mit Rollen verbundene Bretter müssen ohne Bodenkontakt in Schwung getreten werden. Herausforderer Sven hat Koordinationsprobleme. "Kretzsche" geht mit 1:0 in Führung.

Spiel 2: TENNIS Bei Stefan Kretzschmar zahlt sich die nach eigenen Aussagen "umfangreiche Sportausbildung" in der ehemaligen DDR aus. 3:0 für den Ex-Handballprofi.

Spiel 3: RIECHEN Wer gewinnt den Riechkolbentest und erschnüffelt mehr an Substanzen wie Basilikum, Meerrettich oder Essig? Den besseren Riecher hat Stefan Kretzschmar. Der Star erhöht auf 6:0.

Spiel 4: QUIZ Ein Grips-an-Grips-Rennen im Allgemeinwissensquiz. Sven gewinnt knapp und verkürzt auf 6:4.

Spiel 5: BULLENREITEN Wer sich länger auf dem mechanischen Bullen hält, gewinnt. Da hat der Landwirt den natürlichen Vorteil. Sven geht mit 9:6 in Führung.

Spiel 6: FILMMUSIK Melodien zu Kino-Hits wie "Der Pate", "Harry Potter" oder "Indiana Jones" sollen erraten werden. Stefan Kretzschmar hat wohl viel Zeit im Kino verbracht. 12:9 für "Kretzsche".

Spiel 7: DER SCHACHT Ein verglaster Schacht muss von innen erklommen werden. "Nur weil ich aus dem Osten komme, muss ich noch lange nicht Schacht klettern können", feixt Kretzschmar. Kann er auch nicht. 16:12 für den Herausforderer Sven.

Spiel 8: DOMINO Es bleiben fünf Minuten Zeit, eine Dominostrecke aufzubauen. Gewinner ist, wer am Ende mehr Strecke an umgefallenen Steinen zurücklegt. Gleich zweimal fallen Svens Steine vorzeitig um, er muss von vorn beginnen. Und wieder dreht sich das Glück: 20:12 für Stefan Kretzschmar.

Spiel 9: DAS RECK Wer hält es länger an einem Reck hängend aus? Kretzschmar geht die Kraft aus. Der ehemalige Hochleistungssportler lässt schneller los. Sven gewinnt 50.00 Euro.

Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF / GfK Fernsehforschung / pc#tv aktuell / SevenOne Media Marketing & Research Erstellt: 28.03.2009 (vorläufig gewichtet: 27.03.2009

Back to overview