Press / 2013

Monday 09 September 2013

King of Kotelett: Stefan Raab und ProSieben konkurrenzlos am Samstagabend

Unschlagbar am Samstagabend: Stefan Raab gewinnt zum 29. Mal bei "Schlag den Raab". Mit 21,1 Prozent Marktanteil ist die ProSieben-Show die klare Nummer eins bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern. ProSieben sichert sich mit 16,1 Prozent den Tagesmarktsieg (RTL 9,6 %; SAT.1 8,8 %; kabel eins 7,1 %). In der Relevanz-Zielgruppe (14-39 J.) sehen 25,1 Prozent den vierten Raab-Sieg in Folge. Für Stefan Raabs 38-jährigen Herausforderer Pio, einen Rechtsanwalt und Zumba-Trainer aus Köln, ist nichts zu holen. Stefan Raab gewinnt neun von insgesamt 13 Spielen, fährt schneller Kajak, schmeckt mehr Länder richtig und erkennt am Ende mehr prominente Persönlichkeiten. Nach dem vierten Raab-Sieg in Folge geht es in der nächsten Ausgabe der ProSieben-Show nun um 2,5 Millionen Euro.

Spielprotokoll:

Spiel 1: SCHNÜRSENKEL

Den ersten Punkt bekommt, wer Schnürsenkel schneller durch die Ösen seiner Sportschuhe fädelt. Pio ist ganz knapp vorn. 1:0 für den Herausforderer.

Spiel 2: SMART-DJ

Die Kontrahenten kreisen im Smart über einen überdimensionalen Schallplattenteller. Dabei müssen sie Lieder erraten. Das Abspieltempo des Songs passt sich der Geschwindigkeit des Autos an. Stefan Raab geht 2:1 in Führung.

Spiel 3: HANDBALL

Wurfduell auf zwei Tore. Stefan Raab souverän. 5:1 für den ProSieben-Entertainer.

Spiel 4: BLAMIEREN ODER KASSIEREN

Wissensklassiker mit Quizmaster Elton. Klare Sache für Stefan Raab. 9:1.

Spiel 5: KAJAK

Duell auf einem Kajakparcours. Wer absolviert 15 Tore schneller? Stefan Raab paddelt rasant und erhöht auf 14:1.

Spiel 6: FUSSBALL-BOULE

Boule mal anders: Statt geworfen, wird gekickt. Wer schießt seinen Fußball näher ans "Schweinchen"? Stefan Raab hat das gefühlvollere Füßchen. 20:1.

Spiel 7: EISKART

Mit dem Kart über eisig-rutschigen Untergrund. Pio schlägt Stefan Raab in einer seiner Paradedisziplinen. Nur noch 20:8.

Spiel 8: WER LÜGT? Steven Gätjen liest Behauptungen vor: Welche stimmen, welche sind gelogen? Stefan Raab liegt öfter richtig. 28:8 für den Entertainer.

Spiel 9: EIER WERFEN

Die Kontrahenten werfen abwechselnd rohe Eier über eine Stange, müssen sie heil auf der anderen Seite auffangen. Wer nach zehn Durchgängen mehr Eier gefangen hat, bekommt die Punkte. Herzschlagfinale mit Sudden Egg - und dem glücklicheren Ende für Pio. Nur noch 28:17.

Spiel 10: LÄNDER SCHMECKEN

In einem Behälter sind mehrere Buchstaben, die richtig sortiert den Namen eines Landes ergeben. Wer schmeckt mehr Länder? Stefan Raab. 38:17.

Spiel 11: KOFFER PACKEN

"Ich packe meinen Koffer und nehme mit ...". Die Begriffe für das bekannte Kinderspiel ziehen die Kontrahenten abwechselnd, wer den ersten Fehler in der Aufzählung macht, verliert die Punkte an den Gegner. Stefan Raab gewinnt, 49:17.

Spiel 12: TISCH-SHUFFLEBOARD

Erster Matchball für Stefan Raab: Pucks werden auf einem hölzernen Spieltisch mit dem Finger über drei Punktezonen geschoben. Wer erzielt mehr Punkte? Pio wehrt sich gegen die Niederlage. 49:29.

Spiel 13: WER IST DAS? Zweiter Matchball Raab: Wer erkennt mehr der eingeblendeten Persönlichkeiten? Stefan Raab macht den Sack zu. 62:29, in der nächsten Ausgabe geht es um 2,5 Millionen Euro.

Basis: Alle Fernsehhaushalte Deutschland (D+EU) Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research Erstellt: 08.09.2013 (vorläufig gewichtet: 07.09.2013)

Fotos und Informationen unter www.schlagdenraab.presse.prosieben.de

Back to overview